Bund unterstützt das Museum in Wilnsdorf mit 22.276,80 €

16.11.2021

Das Museum in Wilnsdorf kann sich über Fördermittel in Höhe von über 22.000 Euro freuen. Mit dieser Summe unterstützen das Bundeslandwirtschaftsministerium sowie die Kulturstaatsministerin des Bundes, Monika Grütters, das Museum in Wilnsdorf. Das Programm kommt gezielt landwirtschaftlichen Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter zu Gute. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein.
„Ich freue mich sehr über die Förderung für das Museum in Wilnsdorf. Die dortige Ausstellung umfasst über 3.500 Exponate und vermittelt einen tollen Eindruck über das Leben und die Arbeit in den heimischen Dörfern zu Beginn des 20. Jahrhundert. Zusammen mit der Ausstellung über den Siegerländer Bergbau sowie verschiedene Sonderausstellungen leistet das Museum einen wertvollen Beitrag für das kulturelle Leben in unserer Region“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein.
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch Museen überaus stark zu spüren bekommen. Daher ist es für Volkmar Klein ein wichtiges Zeichen, auch diesen Bereich finanziell durch den Bund zu unterstützen: „Viele kleinere Museen werden von ehrenamtlichen Vereinen und Helfern betrieben. Damit deren Arbeit trotz der schwierigen Umstände weitergehen kann, sind solche Fördertöpfe des Bundes ganz wichtig.“
Eine Förderung in Höhe von bis zu 50.000 Euro kann seit dem 1. April 2021 beim Deutschen Verband für Archäologie e.V. (DVA) auf der Webseite www.dva-soforthilfeprogramm.de beantragt werden. Dort sind alle Details der Ausschreibung zu finden. Die Prüfung und Bewilligung der Anträge erfolgt nach dem zeitlichen Eingang der vollständigen Antragsunterlagen. Die Unterstützung der Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen ist Teil des „Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).